2017
April 3

Bundeskonferenz der Integrationsbeauftragten

Im Rahmen eines Forums der Bundeskonferenz der Integrationsbeauftragten des Bundes, der Länder und der Kommunen stellt Dr. Pfeffer-Hoffmann, Geschäftsführer von Minor, das Projekt „Vote D“ vor. Die Präsentation können Sie hier einsehen.
April 26

Auftakt

Der Auftakt zum Projekt „Vote D“ findet als geschlossene Veranstaltung im Bundeskanzleramt statt. Anwesend sind die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, das Projektteam, Vertreterinnen und Vertreter der Modellkommunen und der dem Projektbeirat zugehörigen Migrantenorganisationen.
August 9

Projektaktivität: Multiplikatorenschulungen zum politischen System Deutschlands (Essen)

Fördergesellschaft Kultur und Integration/ SprInt Vermittlungsservice führt eine Reihe von Multiplikatorenschulungen für Sprach- und Integrationsmittler durch, die das Bewusstsein der politischen Einflussnahme durch den Gang zur Wahlurne fördern. Weitere Termine: 11.08, 24.08
August 13

Anmeldung Wohnort

Sie müssen spätestens 42 Tage vor der Wahl (also bis zum 13. August 2017) an Ihrem Wohnort gemeldet sein, damit Sie in das Wählerverzeichnis eingetragen werden und an der Wahl teilnehmen dürfen.
August 26

Projektaktivität: Informationsstand beim Brückenfest (Leipzig)

Bei einem Stand des Netzwerkes Integration-Migrant/-innen in Leipzig e.V. verteilt das Vote D-Team Informationsmaterialien zu der Bundestagswahl 2017.
August 28

Projektaktivität: Wir packen es an! (Berlin)

AgitPolska e.V. organisiert unter dem Titel „Wir packen es an! Frauen mit Migrationsgeschichte stärken Politik“ eine Multiplikatorinnennschulung für Frauen mit polnischem Migrationshintergrund, um sie für eine Teilnahme an der Bundestagswahl 2017 zu motivieren.
August 31

Projektaktivität: Infostand nach dem Gebet des Opferfestes (Tübingen)

Nach dem Gebet des Opferfestes verteilt der Integrationsbeirat Informationsmaterialien zu der Bundestagswahl 2017. Ziel ist, die Unsicherheiten zu der Funktionsweise der Bundestagswahl abzubauen.
September 2

Projektaktivität: Das mobile Wahllokal im Kartoffelporsche (Berlin)

Mit einem „mobilen Wahllokal“ ermutigt Steps for Peace – Institut für Peacebuilding wahlberechtigte Menschen mit Migrationshintergrund an der Bundestagswahl 2017 teilzunehmen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen durch das begehbare Wahllokal in einem Pavillon den Aufbau eines Wahllokales und den Ablauf einer Wahl kennen. Weitere Termine: 08.09, 09.09, 10.09, 15.09, 24.09.
September 3

Erhalt der Wahlbenachrichtigung

Spätestens 21 Tage vor der Wahl, also am 3. September, sollten Sie Ihre Wahlbenachrichtigung erhalten haben. Das heißt, Sie sind in das Wählerverzeichnis eingetragen.
September 3

Projektaktivität: Wir gehen wählen! (Berlin)

Reistrommel e.V. organisiert eine Informationsveranstaltung zur Wahlaktivierung von Menschen mit vietnamesischen Migrationshintergrund. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden über die Geschichte Deutschlands und Bedeutsamkeit von politischer und gesellschaftlicher Partizipation informiert.
September 7

Projektaktivität: Wahlen 2017, nicht ohne mich! (Berlin)

Moveglobal e.V. führt eine Informationsveranstaltung für die afrikanischen Communities durch. Ziel ist, das Bewusst sein für die Möglichkeit der politischen Einflussnahme durch den Wahlgang zu fördern.
September 8

Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis

Wenn Sie Ihre Wahlbenachrichtigung bis zum 3. September nicht erhalten haben, können Sie von Montag, 4. September bis Freitag, 8. September 2017 bei Ihrer Gemeindebehörde Einsicht in das Wählerverzeichnis nehmen. Sie können hier auch die Angaben zu Ihrer Person überprüfen und Einspruch erheben, falls Fehler enthalten sind.
September 8

Projektaktivität: Muslimische Gemeinde für eine qualifizierte Wahl (Essen)

Der Islamischer Bund e.V. führt eine Informationsveranstaltung durch, um die wahlberechtigten Mitglieder der Gemeinde für eine Teilnahme an der Bundestagswahl 2017 zu motivieren. Der Imam erläutert im Rahmen einer Predigt, warum politische Teilhabe wichtig ist.
September 9

Projektaktivität: Poetry-Slam zur Bundestagswahl (Landkreis Osnabrück)

Die Jugendgruppe der Sultan Murad Moschee in Bad Essen veranstaltet einen Poetry-Slam Workshop für Jugendliche und junge Erwachsene. Dabei entstehen Texte über das Thema Wahlen und deren Auswirkungen auf die Lebenswelt der Jugendlichen und jungen Erwachsenen.
September 10

Projektaktivität: Qualifizierung muslimischer Frauen für eine Teilnahme an der Wahl (Essen)

Der Islamische Bund e.V. führt eine Infoveranstaltung für die Frauengruppe der Moschee durch, um die Bedeutung der Wahlen für Frauen mit Migrationshintergrund hervorzuheben.
September 10

Projektaktivität: Wahlinformationsbrunch (Landkreis Osnabrück)

Atatürk Kultur- & und Bildungsverein bietet einen Wahlinformationsbrunch an, um über die Bundestagswahl zu informieren.
September 11

Projektaktivität: Deine Stimme, deine Wahl! (Leipzig)

Der Verband binationaler Familien und Partnerschaften verteilt mehrsprachige Postkarten in Leipzig, um Menschen mit familiärer Migrationsgeschichte zu motivieren, an der Bundestagswahl teilzunehmen. Weitere Termine: 13.09, 20.09
September 13

Projektaktivität: „Du hast die Wahl!“ Ein Kulturabend zur Wahl (Landkreis Osnabrück)

Die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. organisiert einen Informationsabend zur Wahl mit einem Kulturangebot im Kreishaus Osnabrück.
September 13

Projektaktivität: Offene politisch-kulturelle Veranstaltung „Young Talk“ (Berlin)

Die Türkische Gemeinde in Deutschland veranstaltet eine Podiumsdiskussion für die Erst- bzw. Jungwählerinnen und -Wähler. Das Ziel ist, die Problemlage, Wünsche und Zukunftsvorstellungen von den Jugendlichen sichtbar zu machen und die Möglichkeit zur Artikulation von eigenen politischen Inhalten anzubieten.
September 16

Infofrühstück (Tübingen)

Der Integrationsbeirat Tübingen lädt ein zu einer Diskussion über die aktuellen Themen der Bundestagswahl 2017 und über das Wahlsystem der Bundesrepublik Deutschland. Neben Frühstücksleckereien gibt es die Möglichkeit, an einem Wahlquiz teilzunehmen und kleine Gewinne zu ergattern.
September 18

Projektaktivität Ich gehe zur Wahl, weil ich… (Tübingen)

Der Integrationsbeirat organisiert eine Diskussionsrunde für die russische Community, im Zuge derer Argumente für das Wählen und Nichtwählen dargestellt werden. Das Ziel ist, durch die Diskussion und den Austausch die Wichtigkeit des Wahlrechtes und der Wahl selbst deutlich zu machen.
September 19

Projektaktivität: Informationsveranstaltung zu den Bundestagswahlen (Berlin)

Vision e.V. führt eine Informationsveranstaltung in russischer Sprache zur Bundestagwahl durch. Eine Referentin wird über die Befugnisse und Zusammensetzung des Bundestages, den Wahlablauf sowie die Bedeutung der Wahlen sprechen.
September 20

Projektaktivität: Dialogplattform BVRE (Leipzig)

Der Bundesverband russischsprachiger Eltern e.V. veranstaltet eine Podiumsdiskussion für die russischsprachige Community, um wichtige politische Fragen zu diskutieren und verschiedene politische Positionen kennenzulernen.
September 21

Projektaktivität: Informationsveranstaltung über das deutsche Parteien- und Wahlsystem (Berlin)

MaMis en Movimiento e.V. bietet eine Informationsveranstaltung auf Spanisch für die spanischsprachige Community in Berlin an. Dabei werden das Wahlsystem und das politische System Deutschlands beleuchtet.
September 21

Podiumsdiskussion mit Bundestagskandidatinnen und -Kandidaten (Essen)

Im Rahmen der Veranstaltung des Türkischen Bundes Nordrhein-Westfalen wird über die Themen Integration, Politische Partizipation, Bildung und Gesundheit diskutiert. Dabei haben Bundestagskandidatinnen und Bundestagskandidaten aus Essen die Möglichkeit, Menschen mit Migrationshintergrund ihre Zielsetzungen und Handlungsfelder im Allgemeinen und ihre Ansichten und Standpunkte vorzustellen.
September 22

Projektaktivität: Wontanara Fest & samo.fa Dialog-konferenz (Leipzig)

MEPa. e.V. organisiert eine Informationsveranstaltung im Rahmen des Wontanara Fests & samo.fa Dialogkonferenz. Das Ziel ist, über den Einfluss der Menschen mit Migrationshintergrund auf die politischen Entscheidungen und über die Formen ihrer Partizipation am politischen System Deutschlands zu diskutieren.
September 23

Anmeldung zur Briefwahl

Ihren Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins (Antrag auf Briefwahl) sollten Sie so früh wie möglich bei der Gemeinde Ihres Hauptwohnsitzes beantragen. Den Erhalt der Wahlbenachrichtigung müssen Sie dafür nicht abwarten. Der Antrag muss spätestens um 18:00 Uhr am Tag vor der Wahl beim Briefwahlamt Ihrer Gemeinde eingegangen sein; Sie können dann den Wahlschein bei der Behörde persönlich abholen. In Ausnahmefällen (z. B. plötzliche Krankheit) können Wahlscheine noch bis zum 24. September, 15:00h ausgestellt werden.
September 23

Projektaktivität: Interkulturelle Woche (Tübingen)

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung zur Interkulturellen Woche (IWO), welche einen Tag vor der Bundestagswahl auf dem Tübinger Marktplatz stattfindet, werden Informationen zu der Wahl verteilt und Laptops für die Nutzung des Wahl-O-Mats zur Verfügung gestellt.
September 24

Eingang der Briefwahlunterlagen

Ihre Briefwahlunterlagen, also Ihre abgegebene Stimme, muss am Wahltag, dem 24. September 2017, spätestens um 18:00h bei der zuständigen Stelle eingegangen sein.
September 24

Bundestagswahl

Die Wahllokale sind von 8:00 bis 18:00 Uhr geöffnet – wo Sie Ihr Wahllokal finden, können Sie in Ihrer Wahlbenachrichtigung nachlesen.
September 24

Erste Ergebnisse

Der Bundeswahlleiter ermittelt das vorläufige Wahlergebnis und gibt dieses nach 18:00 Uhr bekannt. Um 18:00 Uhr werden meist bereits Hochrechnungen in den Nachrichten verbreitet, die aber nicht offiziell bestätigt sind und ein wenig von den tatsächlichen Ergebnissen abweichen können.
Oktober 24

Konstituierende Sitzung des 19. Deutschen Bundestages

Ab 11.00 Uhr kommt das neu gewählte Parlament zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Unter anderem steht auf der Tagesordnung die Wahl der Bundestagspräsidentin oder des Bundestagspräsidenten sowie weiterer Mitglieder des Präsidiums.