Es werden mindestens 598 Abgeordnete in den Bundestag gewählt. Diese Abgeordneten sind Vertreterinnen und Vertreter des deutschen Volkes.

Diese Abgeordneten setzen sich zusammen aus 299 direkt gewählten Kandidatinnen und Kandidaten aus den Wahlkreisen sowie mindestens 299 Kandidatinnen und Kandidaten, die über die Landeslisten der Parteien gewählt werden.

Die Erststimme

Mit der Erststimme wählen Sie eine Kandidatin oder einen Kandidaten aus Ihrem Wahlkreis. Von diesen Wahlkreisen gibt es in Deutschland insgesamt 299. In jedem davon leben im Durchschnitt 250.000 Menschen.

In den einzelnen Wahlkreisen konkurrieren die Kandidatinnen und Kandidaten um die Erststimmen der Wählerinnen und Wähler. Jede Partei darf eine Kandidatin bzw. einen Kandidaten aufstellen. Auch unabhängige Kandidaturen (ohne Parteiangehörigkeit) sind möglich. Jede Person, die sich zur Wahl stellt, macht Werbung für sich und ihre Partei, tourt durch den Wahlkreis und präsentiert Themen, die ihrer Meinung nach für die Region besonders wichtig sind.

Wer die meisten Erststimmen in seinem Wahlkreis gewinnt, erhält einen Sitz im Bundestag. Das wird auch als Direktmandat bezeichnet, da die Wählerinnen und Wähler des Wahlkreises diese Kandidatinnen und Kandidaten direkt wählen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass jede Region im Bundestag vertreten ist.

Die Zweitstimme

Die Zweitstimme entscheidet über die Mehrheitsverhältnisse im Bundestag – also darüber, wie viel Prozent der Sitze im Bundestag einer Partei jeweils zustehen.

Mit der Zweitstimme entscheiden Sie sich für die Landesliste einer Partei. Auf dieser Liste stehen die Kandidatinnen und Kandidaten, die eine Partei für das Bundesland in den Bundestag schicken möchte.

Bei der Entscheidung, wer von der Liste in den Bundestag einziehen kann, kommt es auf die Reihenfolge der Kandidatinnen und Kandidaten auf der Liste an. Nicht alle, die auf der Landesliste stehen, werden in den Bundestag gewählt. Je mehr Stimmen eine Partei bekommt, desto mehr Kandidatinnen und Kandidaten kann sie in den Bundestag schicken. Wer in der Liste weiter oben steht, kommt eher dran.

Das erklärt auch dieses Video: