informationsquellen zur bundestagswahl

Bundestagswahl 2017: Wo kann ich mich über die Parteien informieren?

Zuverlässige und neutrale Informationsquellen

Es gibt viele Informationsquellen zur Bundestagswahl 2017. Außer Wahlplakaten und den Informationen von den Parteien selbst gibt es dabei auch viele Artikel, Webseiten und Aussagen, die verwirrend sein können – und manchmal sogar falsch. Wir haben eine Liste mit zuverlässigen, neutralen Quellen zusammengestellt, damit Sie sich gut über Ihre Wahl informieren können.

Mit Ihrer Zweitstimme wählen Sie bei der Bundestagswahl eine Partei. Die Sitzverteilung im Bundestag wird von der Zweitstimme bestimmt. Je mehr Zweitstimmen eine Partei erhält, desto stärker ist sie im Bundestag vertreten und desto mehr kann sie die Politik in Deutschland mitbestimmen.

Weitere grundlegende Fragen und Antworten zur Bundestagswahl finden Sie auch auf unserer „Info“-Seite.

informationsquellen zur bundestagswahl

Übersichtswebseiten zur Bundestagswahl

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) hat eine Seite zur Bundestagswahl 2017. Hier gibt es viele Informationen u. a. in Form von Erklärvideos und in leichter Sprache. Zudem finden Sie hier umfangreiche Hintergrundinformationen, Publikationen und andere Materialien, die heruntergeladen und bestellt werden können.

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg hat eine umfangreiche und übersichtliche Seite zur Bundestagswahl 2017 erstellt. Inhalte sind u. a. Erläuterungen zum politischen System der BRD, dem Wahlsystem, Parteiprogramme u. v. m.

Mitmischen.de ist das Portal des Bundestags für junge Menschen. Hier werden viele Informationen und Hintergründe zur Bundestagswahl für junge Leute aufbereitet. Es gibt Reportagen, Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Wahl, Videos und mehr.

Informationen zu Parteien und ihren Inhalten

Der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) bietet die Möglichkeit, herauszufinden, welche Parteien in welchem Ausmaß mit den eigenen politischen Positionen übereinstimmen. Hier kann man Thesen zu politischen Themen zustimmen oder diese ablehnen. Die Antworten der Parteien werden dann mit den eigenen Antworten verglichen.

Die oben bereits genannten allgemeinen Übersichts-Webseiten stellen auch jeweils Informationen zu den Parteien sowie ihren Programmen zusammen. Die konkreten Links dazu sind:

http://www.bpb.de/politik/grundfragen/parteien-in-deutschland/
https://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/
http://www.politische-bildung.de/bundestagswahl_2017.html#c8903
https://www.mitmischen.de/diskutieren/topthemen/politikfeld_wahlpruefung/Bundestagswahl/y_parteien/index.jsp

Eine komplette Übersicht über die Parteien und ihre Wahlprogramme bietet die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg. Es gibt auch Links zu den Wahlprogrammen der Parteien. http://www.bundestagswahl-bw.de/wahlprogramme_btwahl2017.html

Wahl- und Parteiprogramme

Politische Parteien haben Partei- oder Grundsatzprogramme, in denen sie aufschreiben, welche Ziele und Forderungen die jeweilige Partei hat und welche Werte ihr wichtig sind. In einem Partei- oder Grundsatzprogramm können alle nachlesen, was eine Partei wichtig findet.

Viele Parteien beschließen – meist auf Parteitagen durch ihre Mitglieder – vor Wahlen sogenannte Wahlprogramme. In einem Wahlprogramm beschreibt eine Partei, wofür sie sich konkret in den nächsten Jahren nach der Wahl einsetzen will. Die Parteien schreiben hier meistens, welche Herausforderungen sie sehen und wie sie diese lösen möchten. So können Menschen entscheiden, ob sie diese Lösungsvorschläge gut finden und die Partei wählen wollen. Deshalb ist das Wahlprogramm einer Partei eine gute Möglichkeit, sich über die Ideen und Ziele der Partei zu informieren. Die Wahlprogramme veröffentlichen die Parteien z. B. auf ihrer Webseite.

 

Schreibe einen Kommentar